Was tut sich im Wohnpark(platz) Alterlaa?

In letzter Zeit hören wir wieder mehr verärgerte Stimmen zum Oberflächenverkehr und vor allem zu seinen Folgen: Nicht nur die Turmvorplätze werden oft zugeparkt, sondern immer öfter wird auch am Kirchenplatz – oder als letztem Ausweg – auf unseren Wiesen geparkt!

Warten auf Gespräch mit Betriebsleitung

Nach einem Erstgespräch mit der Betriebsleitung und einer anschließenden gemeinsamen Begehung im Herbst gab es allerdings coronabedingt in den letzten Monaten keine Möglichkeit tiefgreifendere Gedanken und Ideen für Verbesserungen in größerer Runde zu besprechen. Wir hoffen, dass das bald wieder möglich sein wird und sich die AEAG für den einen oder anderen Verbesserungsversuch gewinnen lässt.

Lage erfassen

Trotzdem sind wir auch in der Zwischenzeit nicht untätig. Wir versuchen uns einen immer besseren Eindruck vom täglichen Geschehen zu machen (Fahrzeuggrößen, Verursacher, Mengenverteilung, …), um die Lage besser zu beurteilen. Soweit wir im Wohnpark unterwegs sind, teilen wir in unserer Arbeitsgruppe Fotos, um im Bilde zu sein. Natürlich können auch wir nicht immer und überall sein, aber Sie können gerne mithelfen und uns Bilder an zusenden.

Sofortige Klärung, wo es notwendig ist

Bei besonders eindeutigen Fällen haben wir allerdings auch in den letzten Wochen nicht auf ein künftiges Gespräch gewartet, sondern sofort reagiert. Je nachdem hat die Betriebsleitung gleich mit Maßnahmen reagiert oder zugesichert, sich um eine Lösung zu bemühen. Einen kleinen Eindruck (inkl. Feedback der AEAG soweit vorhanden) geben die untenstehenden Bilder und Bildbeschreibungen.

Abschließend wollen wir betonen, dass wir die Bedürfnisse und die Notwendigkeit der Lieferungen ebenfalls sehen, aber für eine andere Form der Durchführung eintreten. Sobald es Neuigkeiten und vor allem Ergebnisse eines Gesprächs mit der Betriebsleitung gibt, werden wir natürlich wieder berichten.

Besondere Fälle Anfang Februar–Anfang April:

(zum Vergrößern die Bilder anklicken)

Du hast bereits abgestimmt!